Parallelpoesie

„Vielleicht sollte es … für anspruchsvolle Theorieleistungen eine Art Parallelpoesie geben, die alles noch einmal anders sagt.“
Niklas Luhmann

Was er für die Theorie anregt, ist für Aktive, die an der Veränderung der Welt arbeiten, im Grunde ihr Alltag.
Immer wieder geht es darum, die Analyse der gesellschaftlichen Verhältnisse in einfache und sinnliche Veranschaulichung zu übertragen. Allerdings bleibt neben der Analyse für die Veranschaulichung meist sehr wenig Zeit.

Muster-Wechsel-Denken * Pattern Change Thinking

Ein Denken, das durch Muster-Wechsel aus eingefahrenen „Entweder-Oder-“, Bewertungs- und Aburteilungsdenken über einen Wechsel zu einem „Einerseits-Andererseits“, Mehr-Oder-Weniger“, „Sowohl-Als-Auch“ usw. zu fruchtbareren Ergebnissen führt.
Es knüpft an vorhandene Gesprächs- und Überlegungsstrategien an, die über Perspektivwechsel und Umwertung von Argumenten einen Konsens erarbeiten helfen. Einer Problemstellung werden verschiedene Folien hinterlegt, um darüber die Problembeschreibung zu verändern, die zu anderen Lösungsideen führen kann.

Wirtschaftspolitische Aufklärungsgeborgenheit * Economic Enlightenment Shelterness

Ökonomisch Alphabetisierung soll idealerweise dazu führen, dass sich Menschen zutrauen, wirtschaftspolitischen Diskussionen gegenüber Stellung zu nehmen. Es geht um ein Selbstvertrauen, das auf das Erkennen der grundlegenden Zusammenhänge gesellschaftlichen Wirtschaftens basiert und sich durch die verwirrende Vielfalt der Argumentationen und Fachbegrifflichkeiten nicht irritieren lässt.
Dieser Aufbau eines gesellschaftsweiten Bewusstseins soll durch eine kontinuierliche Aufklärungsversorgung von der Wiege bis zur Bahre erfolgen.
Bilderbücher, Häkelspruchweisheiten, Kindergeschichten, Rundumwohlfühlveranschaulichungen, Bildlexikon, Fachbegriffe leicht gemacht, …
Beispiele für Maßnahmen: Wort-Bild-Kombinationen, Titel-Bild-Erklärung-Kombi auf Plakaten wie Postkarten, Stegreif-Theorie-Training wie auch die im Folgenden bescheibenen Maßnahmen können zur Aufklärungsgeborgenheit beitragen.

Alternative Muster-Kosmos-Pflege * Alternate Pattern Cosmos Care

Eine eng an die komplizierten Wirtschaftspolitischen Realitäten angelehnte Märchenwelt, die durch Elfen, Zwerge, Riesen, Monster, Zombies, Drachen die „trockene“ Wirtschaftsmaterie „erlebbar“ macht.
Es gibt dafür Anknüpfungspunkte bei Fantasy-Welten wie „Herr der Ringe“ oder „Star Wars“, Ansätze bei Utopien wie „Ecotopia“, bereits verwendete Beispiele wie „Matrix“ in eher (Welt-)Verschwörungsorientierten Kreisen, man kann sich in Ansätzen bei bereits vorhandenen Märchen und Kindergeschichten wie Michael Endes „Jim Knopf und die Wilde Dreizehn“ oder „Momo“(und der Zeitsparkasse mit den grauen Männern) bedienen, aber es fehlt letztlich doch eine Parallelwelt, in der unsere Kenntnisse wirtschaftlicher Verhältnisse in bildkräftige Formen gegossen würden.
Es gibt solche sehr detailliert mit Unterstützung von Wissenschaftlern ausgearbeitete Welten als Hintergrund für Videospiele und Romanserien (Crimson Skies, Shadowrunner), aber es sind durch Cyberpunk oder Dystopie von den gegenwärtigen Verhältnissen eher abgewandte Welten.
Was fehlt ist ein Parallelkosmos, der einerseits die wirtschaftspolitischen Fehlentwicklungen und kapitalgetriebenen Absurditäten und andererseits die Gegenkonzepte und Umstrukturierungsstrategien illustriert.

Stegreif-Theorie-Training * Stand Up Theory Training

Argumentationstraining u. -handbuch für unterhaltsam freundliche Aufklärung und Gesprächsführung zu wirtschaftspolitischen Themen.
[greift auf das Muster-Wechsel-Denken zurück]

Solidar-Kultur-Forum * Solidarity Culture Forum

Ein Online-Forum, auf dem die Nutzer*innen Argumente, Fragen, Tips, Beispiele, Anekdoten, Aktionsmodelle sammeln und sortieren. Sie können die Beiträge unter verschiedenen Kriterien bewerten und sich anzeigen lassen.

Solidar-Spiel-Portal * Solidarity Gaming Portal

In das Solidar-Kultur-Forum eingebettet könnte ein an Gamification und Climate Games anknüpfendes „Solidar-Spiel-Portal“ eingerichtet werden. Wo die Nutzer*innen/Spieler*innen eintragen können, wenn sie z.B. ein bestimmtes Argument in einer öffentlichen Diskussion gebracht haben oder eine bestimmte Aktion oder Demoform umgesetzt haben.

Titel-Bild-Erklärtext-Kombi = Emblematische Ikonographie mit Exegese

Von der Emblematik aus den Zeiten des Barock über Karikaturen bis hin zu Plakaten gibt es Beispiele für die Kombination von Bild und Wort.
Mit einem mehr oder weniger metaphorisch gemeintem Bild, einem Titel und einer Redewendung oder an eine Redewendung angelehnte Formulierung und einem erläuternden Text wird versucht eine Information möglichst einleuchtend und einprägsam zu vermitteln.
Erfolgreiche Beispiele, an die eine wirtschaftspolitische Aufklärung anknüpfen könnte finden sich hier:
https://www.brot-fuer-die-welt.de/fileadmin/mediapool/2_Downloads/Freianzeigen/4c/BfdW_AZ_Saeule_210x298_4c_M.pdf
https://www.namu-ev.de/ausstellungen/wert-der-vielfalt-der-insekten/ (Plakatbeispiele ganz unten auf der Seite, durch Anklicken lassen sich die Plakate so vergrößern, so dass man auch die Texte lesen kann.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.